Alles was du über ferngesteuerte Flugzeuge wissen musst – die umfassende Checkliste.

Du möchtest ein ferngesteuertes Flugzeug kaufen?

Du willst ein ferngesteuertes Flugzeug verschenken?

Jedoch hast du wenig oder keine Erfahrung?

In diesem Artikel werden wir dir zeigen, wie du im Dschungel der ferngesteuerten Flugzeuge die Übersicht behältst.

Nehme dir jetzt 7 Minuten Lesezeit und update dein Wissen über ferngesteuerte Flugzeuge.

Nach diesen Artikel wirst du in der Lange zu sein:

  • ein grundlegendes Verständnis der verschiedene ferngesteuerten Flugzeuge zu haben
  • zu wissen für wen welches Flugzeug das richtige ist
  • das passende ferngesteuerte Flugzeug als Geschenk zu finden
  • eine Kaufentscheidung treffen zu können

Begriffe

Bevor wir ins Detail einsteigen möchten wir eine kurze Begriffserklärung vorwegnehmen. Anstatt dem Begriff „ferngesteuertes Flugzeug“ wird auch im deutschen synonym der Begriff RC Flugzeug verwendet. „RC“ kommt aus dem Englischen und steht dabei für „remote controlled“ also ferngesteuert. Deutlich kürzer in seiner Abkürzung und daher sehr beliebt.

Wir wollen die Frage nach „dem richtigen“ RC Flugzeug beantworten indem wir zunächst versuchen, die wesentlichen Merkmale von RC Flugzeugen zu identifizieren.

Welche Arten von ferngesteuerten Flugzeugen gibt es?

Das kommt darauf an wonach man unterscheiden möchte:

  • zusammengebaut oder Bausatz
  • Form
  • Typen
  • Antrieb
  • Lenkung
  • Fernsteuerungsart
  • Steuervariablen

Ready-to-fly oder Bausatz?

Grundsätzliche gibt es zwei verschiedene Arten von ferngesteuerten Flugzeugen wenn man sich auf die Art des Zusammenbaus bezieht:

Ready-to-fly (RTF): Die Flugzeuge sind schon komplett zusammengebaut und du kannst direkt loslegen! Genau auf diese Art von Flugzeugen haben wir uns bei TobyRich fokussiert. Perfekt für Anfänger und Leute die nicht viel Zeit in Aufbau und Installation verwenden wollen. Bei unseren Produkten kannst du sofort anfangen. Lade die kostenlose App auf dein Smartphone und du bist startklar! TobyRich ist zudem der einzige Hersteller sowie Marktführer von ferngesteuerten Flugzeugen, der sich rein auf App gesteuerte Flugzeuge spezialisiert hat. Flugzeuge mit herkömmlichen, separaten Fernsteuerungen findest du bei uns nicht.

Almost-ready-to-fly (ARF) oder Bausätze: Bei den ARF-Flugzeuge fehlt meistens noch die Fernsteuerung. Diese musst du noch separat kaufen. Und was dich bei einem Bausatz erwartet, verrät der Name selbsterklärend: Hier ist die Bandbreite vom Detailgerad des Zusammenbaus sehr groß. Entsprechend spricht man dann auch von ferngesteuerten Modellbauflugzeugen.

Welche Flugzeugformen gibt es bei ferngesteuerten Flugzeugen?

Je nach Flugzeugform ergeben sich unterschiedliche Vor- und Nachteile auf die Flugeigenschaften.

Die folgende Grafik gibt dir einen ersten Überblick der wesentlichen Flugzeugformen.

  • Eindecker
    • Tiefdecker
    • Mitteldecker
    • Schulterdeckler/Hochdecker
  • Doppeldecker
  • Nurflügler

Eindecker sind genau wie in der kommerziellen Luftfahrt auch bei ferngesteuerten Flugzeugen am häufigsten anzutreffen. Das liegt vor allem an der einfacheren und dadurch günstigeren Konstruktion. Aber auch von der Aerodynamik deckt er die meisten Einsatzzwecke am besten ab.

Doppeldecker sind für viele Flugzeugliebhaber wohl der schönste Anblick am Himmel. Auf jeden Fall versprühen sie viel Nostalgie und Charme. Schon die Gebrüder Wright setzten beim weltweit ersten erfolgreichen Flug eines Motoflugzeuges 1903 auf den Doppeldecker. Durch seine doppelte Fläche kommt er mit kürzeren Flügeln aus als vergleichbare Eindecker. Doppeldecker waren die vorherrschenden Motorflugzeuge bis in die 1930er Jahre.

Unser Moskito ist auch ein Doppeldecker und besticht durch seinen relativ langsamen Flug. Dies ist bei Doppeldeckern unter anderem möglich, weil ihm beide Tragflächen schon bei geringer Geschwindigkeit genug Auftrieb zum Fliegen verleihen.

Nurflügler haben in der Regel keinen Rumpf und bestehen nur aus einem Flügel. Man findet sie eher sehr selten auf Grund ihrer geringen Eigenstabilität. Die bekanntesten Modelle kommen aus dem Militär und wurden auf Grund ihrer Vorteile in der Tarnkappentechnik entwickelt. Als ferngesteuertes Flugzeug für den Hobbygebraucht haben sie sich nicht durchsetzen können.

Welche Flugzeugtypen gibt es bei ferngesteuerten Flugzeugen?

  • Scale-Modelle
    • Airliner
    • Sportflugzeuge
    • Kriegsflugzeuge
  • Shock-Flyer oder Stunt-/Racing-Flugzeuge
  • Slow- oder Parkflyer

Scale-Modelle sind originalgetreue Nachbauten von Motorflugzeugen in einem reduzierten Maßstab. Beliebt sind hierbei vor allem Sportflugzeuge, Airliner oder Kriegsflugzeuge.

Shock-Flyer oder auch Stunt- und Racingflugzeuge dienen vor allem zwei Dingen je nach Typ: Kunstflug (Stunts) und Geschwindigkeit. Oftmals sind sie sehr leicht und hochmotorisiert. Das befähigt insbesondere die Shock-Flyer und Stuntflugzeuge zu spektakulären Kunstflug, auch 3D-Flug genannt.

TobyRich hat in dieser Kategorie die SmartPlane Pro Serie auf den Markt gebracht. Spektakulärer Flugspaß mit coolen Stunts bei kinderleichter Steuerung!

Slow- oder auch Parkflyer sind sehr leichte und anfängerfreundliche, ferngesteuerte Flugzeuge. Sie können sehr langsam fliegen und haben eine gute Flugstabilität, was sie insbesondere auch für Anfänger und Kinder attraktiv macht. Perfekt um eine Runde vor der Haustür, im Garten oder Park zu fliegen.

Alle Flugzeuge von TobyRich sind in diesem Sinne konzipiert: sie sind kinderleicht zu fliegen, sind in der Lage langsam durch die Luft zu gleiten, um jedermann den Einstieg so einfach wie möglich zu machen. Natürlich kannst du insbesondere mit unserer SmartPlane Pro Serie auch richtig Gas geben und spektakuläre Stunts hinlegen. Du hast die Wahl. Perfekt für die ambitionierten Einsteiger und geübten Piloten!

Neben den drei wesentlichen Kategorien bei ferngesteuerten Flugzeugen gibt es natürlich auch Modelle, welche eine Mischung aus allen oder den Bestandteilen darstellen und nicht durch besondere Eigenschaften, sondern Optik hervorstoßen.

Welche Antriebe gibt es bei ferngesteuerten Flugzeugen?

  • kein Antrieb
  • Elektroantrieb
  • Verbrennungsmotor

Ferngesteuerte Flugzeuge ohne Antrieb sind bekanntlich Segelflugzeuge. Sie benötigen Thermik, um in der Luft zu bleiben. Nichts für Anfänger! Hier ist viel Fingerspitzengefühl und der richtige Riecher gefragt, um den Flieger in der Luft zu halten.

Bei den motorgetriebenen, ferngesteuerten Flugzeugen dominiert gerade bei den kleineren Fliegern die batteriebetriebene Variante mit Elektroantrieb. Heutzutage werden als Batterie dabei überwiegend leistungsstarke LiPo-Akkus verwenden.

Bei den größeren Flugzeugmodellen findet man hingegen öfters auch noch einen, mit Benzin betriebenen, Verbrennungsmotor. Da sind wir dann im Bereich des Flugzeugmodellbaus.

Wie steuert man ein ferngesteuertes Flugzeug?

Fernsteuerungen

Bis vor 2013 waren klassische Fernsteuerungen mit kleinen Joystickknüppel die einzige Wahl. Seitdem sind App gesteuerte Modelle auf dem Vormarsch. TobyRich war hier im Jahr 2013 der erste Hersteller, welche ein ferngesteuertes Flugzeug mit Smartphone-Steuerung auf den Markt gebracht hat. Unser SmartPlane hat ein neues Genre begründet, welches wir seitdem konsequent weiterentwickelt haben.

Ruder oder Vektorsteuerung

Ferngesteuerte Flugzeuge haben, wie ihre großen Pendants, in der Regel drei Ruderflächen welche es ihnen ermöglichen in der Luft zu manövrieren.

  • Querruder: Die Querruder sind für die Richtungsänderung mitverantwortlich und befinden sich an den hinteren Seiten der beiden Haupttragflächen. Bei Betätigung dreht sich das Flugzeug um die Längsachse. Hierbei müssen die beiden Querruder entgegensetzt einsetzt werden, um die rollende Bewegung einzuleiten. Die Querruder können auch als Landeklappen genutzt werden, wenn sie gleichzeitig nach unten angestellt werden.
  • Seitenruder: Das Seitenruder ist ebenfalls für die Richtungsänderung mitverantwortlich und befindet sich am Ende des Flugzeuges in der Vertikalrichtung. Bei Betätigung dreht sich das Flugzeug um die vertikale Hochachse. Hierbei spricht man auch von Gieren oder Wenden.
  • Höhenruder: Wie es der Name schon andeutet, lässt sich über das Höhenruder die Flugzeughöhe regulieren. Es befindet sich am Ende des Flugzeuges in horizontaler Ausrichtung. Wird es nach unten gedrückt, geht das Flugzeug in den Sinkflug über und vice versa.

Was ist „2-, 3-, 4-, x-Kanal“ Flugzeug?

Kanäle sind vereinfacht gesagt die Stellschrauben des Piloten am Flugzeuges. Wenn du über deine Fernsteuerung z.B. zwei Ruder sowie die Geschwindigkeit des Propellers steuern kannst, hast du Einfluss auf drei Stellschrauben, also eine 3-Kanal-Steuerung bzw. ein 3-Kanalflugzeug.

Bei unserem Moskito brauchst du z.B. nur das Seitenruder und die Propellergeschwindigkeit steuern, um zu fliegen. Das sind dann also 2-Kanäle und dadurch ist das Flugzeug sehr geeignet für Anfänger, da diese sich nicht auf zu viele Steuerimpulse gleichzeitig konzentrieren müssen.

Ferngesteuerte Flugzeuge für Anfänger und Kinder kaufen – Die Checkliste für deinen Kauf

Du sucht das passende ferngesteuerte Flugzeug für Anfänger oder Kinder?

Dann beantworte zunächst folgende Frage:

  • Soll das Flugzeug noch zusammengebaut werden vom Piloten? Oder soll der Flieger bereits komplett zusammengebaut sein, damit direkt durchgestartet werden kann?
  • Was soll das Flugzeug können? Soll man einfach nur fliegen oder sollen Stunts und Kunstflug möglich sein? Soll es mit einer Kamera ausgestattet sein für Luftaufnahmen? Oder soll spektakulärer First-Person-View-Flug möglich sein?

Erst wenn du diese wesentlichen Fragen geklärt hast, solltest du auf die Suche nach einem passenden RC Flugzeug gehen.

Da der Zusammenbau nicht immer selbsterklärend ist und neben Geschick auch Geduld erfordert, eignen sich für Anfänger in der Regel komplett zusammengebaute Flugzeuge RTF-Flugzeuge wie eingangs beschrieben. Dazu muss darauf geachtet werden, ob die Fernsteuerung bereits mitgeliefert wird. Von TobyRich gibt es nur RTF-Flugzeuge. Da unsere Flieger mit dem Smartphone steuerbar sind, muss der Pilot sich hier nur unsere kostenlose App herunterladen und kann direkt loslegen.

Als Anfänger ist man in der Regel ungeübt in der Steuerung, daher sollte das Flugzeug sehr stabil sein. denn Bruchlandungen sind vorprogrammiert. Und damit es für den Piloten ein langfristiger Flugspaß bleibt, muss das Flugzeug die Bruchlandungen unbeschadet überstehen.

Kennzeichnet ein Hersteller sein Flugzeug nicht ausdrücklich mit Begriffen wie „sehr haltbar“, „crash-proof“, „stabil“ und ähnlichen, empfiehlt es sich Produktbewertungen durchzulesen, um Aussagen über die Haltbarkeit herauszufinden.

Bei TobyRich haben wir sehr viel Wert darauf gelegt, dass unsere Flugzeuge ultra stabil sind und die Lernkurve des Anfängers mit vielen Bruchlandungen überleben. Dafür haben wir ein einiges Material entwickelt: TobyRich „Durinium“. Dies wird insbesondere in unsere SmartPlane Pro Serie verbaut. Aber auch alle Modelle ohne Durinium von uns sind super stabil wie z.B. unser Einstiegsflieger Moskito.

Wenn mehr als einfaches Fliegen drin sein soll, dann eignen sich z.B. Park- und Slowflyer hervorragend zum Kunstflug. Allerdings gehört etwas Übung dazu. Aus diesem Grund haben wir die SmartPlane Pro Serie entwickelt. Super stabil, leicht zu erlernen und die Möglichkeit Kunstflug und Stunts quasi auf „Knopfdruck“ auszuführen.

Wo ferngesteuerte Flugzeuge kaufen?

Heutzutage ist einfacher als je zuvor das passende Produkte online zu kaufen. Für ferngesteuerte Flugzeuge gilt dies genauso. Diverse Online-Shops bieten zudem die Möglichkeit das Produkt zu bewerten so wie z.B. Amazon. Dadurch kann man sich eine dritte Meinung von anderen Käufern einholen. Zudem gibt es oftmals detailierte Produktvideos womit man sich einen guten Überblick über das Flugverhalten und die Eigenschaften machen kann.

Die Zahl der Ladengeschäfte, welche ferngesteuerte Flugzeuge anbieten, verteilt sich im Wesentlichen auf Fachhändler insbesondere Modellbauläden sowie den klassischen Spielzeug- und Unterhaltungselektronikladen.

Flugzeuge von TobyRich gibt es beispielsweise in unserem eigenen Onlineshop, auf Amazon, bei MediaMarkt aber auch in diversen Modellbauläden.

Ferngesteuerte Flugzeuge selber bauen

Wenn man ferngesteuerte Flugzeuge selber bauen will, ist man im klassischen Modellbau. Hierfür bieten die bekannte Modellbaufirmen wie zB Hobbico oder Horizon Hobby viele gute Bausätze, welche man online oder im Laden kaufen kann.

In den letzten Jahren sind insbesondere die Quadcopter, Quadrocopter oder wie man im Volksmund sagt, die Drohnen, sehr in Mode gekommen.

Bei TobyRich haben wir das Glück einen der besten Drohnen-Piloten und Ingenieure in unseren eigenen Reihen zu haben. Dr. Ing. William Thielicke beschäftigt sich bereits seit vielen Jahren mit dem Bau von Quadkopter, FPV-Drohnen und berichtet auf seinem eigenen Blog über spannende Projekte zum Selbstbau.

Wir hoffen dieser Artikel war hilfreich für dich, um einen besseren Überblick für den Kauf von ferngesteuerten Flugzeugen zu erlangen. Wir freuen uns über Fragen und Anregungen in der Kommentaren.

 

2 Kommentare

    1. Hi, die Bilder sind nun online. Wie gefällt dir der Artikel? Viele weitere werden demnächst folgen. Wir freuen uns auf jedes Feedback was man besser machen kann oder was ihr gerne lesen wollt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.